Alle Jahre wieder – Sonderpreis zum Jahresende.

Wem bringen die Rabattaktionen der Autohersteller zum Jahresende etwas? Den Kunden, den Herstellern – oder gar den Händlern? Gedanken dazu…

Advertisements

Hochverehrtes Publikum,

jedes Jahr zum Ende hin sehen wir im Auto-Zirkus in der Neuwagen-Vertriebsmanege das gleiche Spiel:

DSCF1693

Zum Ausklang des Kalenderjahres hin versuchen die Autohersteller und -importeure, sich gegenseitig Marktanteile abzuluchsen, indem sie die Kunden mit „unschlagbaren“ Sonderangeboten konfrontieren. Weil die Statistiken einfach ganz oft für einen Zeitraum vom 01.01. bis 31.12. ermittelt werden und man jetzt noch ganz schnell was tun muss.

Das heisst es „Winterräder geschenkt bei allen sofort verfügbaren Modellen“, oder auch ganz platt „8200€ Preisvorteil“. Oder, es wird nur der Händler gegängelt, unbedingt noch eine (oder viele) Tageszulassung(en) zum Jahresende zu machen, da ja im Januar die Prämien gekürzt werden. Also grassiert im Dezember die Rabbatitis Extremis.

Was ist der Effekt von diesem ganzen Schmarrn? Es gibt so gut wie gar keinen! Weil ja alle mehr oder weniger das gleiche machen, erkämpft sich niemand einen echten Vorteil – und für die meisten Kunden gibt es auch keinen, weil ja kaum jemand grad zufällig genau das Auto in genau einer der letzten beiden Wochen des Jahres haben will, das im Herbst gerade übriggeblieben ist.

Das ganze Jahr wird über „Customer first“, der Kunde steht im Mittelpunkt, gesprochen. Wenn das wirklich so wäre:

Liebe Hersteller, verteilt doch das ganze Budget der Jahresendaktionen gleichmässig über das ganze Jahr und alle Händler! Alle würden profitieren: ihr könntet Eure Zulassungen schon vor 15. Dezember endgültig planen, die Kunden könnten sich das Auto aussuchen, das sie wirklich wollen, die Händler haben weniger Stress und können die Kunden ordentlich und ausführlich beraten, die Kunden sind dadurch zufriedener …  Oder, noch viel einfacher: verteilt das Budget auf alle Autos und senkt die Preise! Dann haben die Menschen auch wieder mehr Lust darauf, die Restwerte wären vielleicht auch etwas realistischer.

Träume? Ja, schon. Aber wenn schon träumen, warum dann nicht jetzt in der „staaden Zeit“?

Ich wünsch Euch allen eine schöne Zeit – und dass wenigsten ein paar Eurer Träume in Erfüllung gehen!

DSCF1938

Autor: Michael Ströher

Auto- und Motorradldamisch seit kurz nach der Geburt. Toyota - Profi und Fan von allem, was auf Rädern Spaß macht. Hybrid - Junkie - mit eigener Meinung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s